Start Projekte & Programme Streitschlichtung

Streitschlichtung in der Theo-Burauen-Schule

Konflikte und Streitigkeiten friedlich lösen
Streitschlichtung durch Schüler/innen nach dem Bensberger – Mediations – Modell (BMM)

Jeder erlebt in seinem (Schul-)Alltag Konflikte und Streitigkeiten. Das ist ganz normal. Wichtig ist nur, wie man mit Streit umgeht.


Probleme im Schulalltag:

Viele Konflikte müssen aus Zeitnot „zwischen Tür und Angel“ geregelt werden.

Schüler geben ihren Konflikte bei der Lehrerin bzw. dem Lehrer oder der Schulleitung ab, damit er für sie gelöst wird.


Doch es geht auch anders:

Neutrale Dritte, die so genannten Streitschlichterinnen und Streitschlichter, können den Schüler/innen dabei helfen, Konflikte friedlich zu lösen, sodass alle Beteiligten zufrieden sind und sich hinterher wieder in die Augen schauen können.

Wie funktioniert das?

Ziel ist, dass in der Streitschlichtung die Streitenden

miteinander reden und sich gegenseitig zuhören,

die Sichtweise des anderen kennen lernen,

sich vielleicht in den anderen hineinversetzen können,

gemeinsam über mögliche Lösungen des Konfliktes nachdenken und finden,

ihre gefundenen Lösungen in einem „Vertrag“ schriftlich festhalten.

So gibt es nach einer Streitschlichtung keine Verlierer!